Märchenprofessor Toshio Ozawa zu Besuch

Hoher Besuch aus Japan im Ubbelohde-Haus: Mit einer Gruppe von 63 Märchenfreunden besuchte der in ganz Japan bekannte Märchenforscher Professor Toshio Ozawa (88) am vergangenen Wochenende das Otto-Ubbelohde-Haus in Goßfelden.

 

Seit vielen Jahren kommt der „Märchenprofessor“ (übrigens der Bruder des Dirigenten Seiji Ozawa) immer wieder mit Teilnehmern seiner Märchen-Akademie in das Atelier-Haus des Goßfelder Malers und Zeichners. So gab es auch ein herzliches Wiedersehen mit Frau Brigitte Ubbelohde-Doering, der 88jährigen Großnichte des Malers.

 

 

Der Besuch in Goßfelden steht am Beginn einer Tour entlang der Deutschen Märchenstraße. Die japanische Gruppe, viele von ihnen Erzieherinnen oder Bibliothekarinnen, äußerte sich begeistert über den Einblick in das ganz persönliche Umfeld Ubbelohdes, dessen Zeichnungen zu den Märchen der Brüder Grimm erst vor kurzem als nationales Kulturgut anerkannt wurden.